Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Präsenz- und Fernlernen für Schaustellerjugendliche an den Berufskollegs in Nidda, Neumünster und Herne 2019

BeKoSch 2019 in Nidda

Erfolgreiche Prüfungen zur Einzelhandelskauffrau (IHK)/zum Einzelhandelskaufmann (IHK) und zum externen Hauptschulabschluss krönen das Ende des diesjährigen Winterunterrichts von BeKoSch Nidda (Hessen).

- Das Original bei Aus- und Weiterbildung für Schaustellerinnen und Schausteller in der Mitte Deutschlands -

Die mündlichen IHK-Prüfungen zur Einzelhandelskauffrau/zum Einzelhandelskaufmann (IHK) in Gießen gerieten ein wenig in den Schatten des diesjährigen Delegiertentages des Deutschen Schaustellerbundes. Starteten doch am Nachmittag des Prüfungstages zeitgleich auch die Großkundgebung und die Fachberatersitzungen des DSB. Wenigstens an der Großkundgebung wollten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen IHK-Winterprüfung teilnehmen. Aber Prüfungen benötigen ihre Zeit und der zusätzlich einsetzende starke Schneefall verhinderte ein zügiges Fahren auf den Straßen. Für eine IHK-Prüfung unüblich, fuhr sodann eine erste Gruppe nach abgeschlossener Prüfung schon in Richtung Essen, während die übrigen sich noch gedulden mussten.

Mit den Ergebnissen der Prüfungen kann aber Herr Michl, beauftragter Ausbildungsleiter des Hessischen Kultusministeriums für die bundesweite berufliche Bildung von BeKoSch, insgesamt zufrieden sein. Rechnet man die Prüfungen für den externen Hauptschulabschluss hinzu, ist bei BeKoSch Nidda eine vielseitige Qualifizierungsphase für beruflich Reisende abgeschlossen worden. Einen besonderen Dank richtet Michl an seine Kolleginnen, Frau Fellinger und Frau Kraft-Christe, die sehr flexibel und mit dem nötigen Fachverstand die Einzelhandelskurse gestaltet haben. Ihr Engagement war Wegbereiter der guten Resultate. 

Die ortsfesten Winterkurse an den Beruflichen Schulen in Nidda und Büdingen von BeKoSch sind nun beendet. Jetzt geht es für die meisten Jugendlichen an die Vorbereitung für die Reise. Im Gepäck haben sie dann wieder die Lernaufgaben für die Verkäufer- und Einzelhandelsprüfung, sowie ihren persönlichen Zugang zur Online-Lernplattform.

Das Jahr 2019 hält aber noch einige Highlights bei BeKoSch vor. Im Mai stehen für einige Schaustellerinnen und Schausteller die IHK-Sommerprüfung im Einzelhandel an.

Neben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau/zum Einzelhandelskaufmann (IHK), treten im Winter gleichzeitig die ersten Jugendlichen des neuen Kurses zur Verkäuferin/zum Verkäufer (IHK) in Gießen zur Prüfung an.

Mathias Michl

Sie wollen auch eine Ausbildung starten? Dann melden Sie sich bei Mathias Michl unter: schausteller.info@web.de.

 

BeKoSch 2019 in Neumünster

Am 1. März 2019 haben 12 Schaustellerjugendliche aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg nach dreiwöchiger Beschulung an der Walther-Lehmkuhl-Schule, dem regionalen Berufsbildungszentrum der Stadt Neumünster für Gewerbe und Technik, ihre Abschlussurkunden vom Schulleiter Andreas Bitzer erhalten.

Nachdem Frau Marlies Kozielski-Nuske im Sommer 2018 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen war, hatte Herr Björn Kretzler-Hagedorn in diesem Jahr als Fachbereichsleiter der Berufsvorbereitung den BeKoSch-Kurs zum ersten Mal koordiniert.

Als Gäste dabei waren Frau Martina Fey vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, der Bundesfachberater für Bildung des DSB Andreas Horlbeck und Thomas Horlbeck vom Schaustellerverein Westküste - Sitz Heide -.

Neben vielen technischen Unterrichtsinhalten, wie z.B. Schweißen und Drucktechnik, standen aber auch kaufmännische und schulische Inhalte auf dem Stundenplan.
Gut gefallen hat den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Medienkompetenz-Workshop in Kiel. Beim „Offenen Kanal“ haben die Jugendlichen gelernt, wie man sich vor und hinter der Kamera gut in Szene setzt.
Wie man sich mit einer guten und aussagekräftigen Bewerbung um einen Platz bewirbt, hatte der Marktmeister von Neumünster Jörg Wenzel den jungen Leuten anschaulich vermittelt.
In den Kursen „Lebensmittelhygiene“, „Erste Hilfe“ und „Arbeitssicherheit“ wurden zusätzliche Zertifikate erlangt, die für die Schaustellertätigkeit von besonderer Bedeutung sind.

Einige der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich bereits für den BeKoSch-Kurs im nächsten Jahr angemeldet. Dieser wird vom 10. Februar 2020 bis zum 28. Februar 2020 stattfinden.

Kai Jost

Für Anmeldungen wenden Sie sich bitte an den Bereichslehrer für Kinder beruflich Reisender des Landes Schleswig-Holstein: Kai Jost, Tel.: 0170/5366174.

 

Präsenz- und Fernlernen für Schaustellerjugendliche an den Berufskollegs Herne 2019

Auch im Jahr 2019 haben Jugendliche in den verschiedenen Bekosch-Angeboten in Herne wieder die Schulbank gedrückt und sich Grundkenntnisse in BWL, EDV, Buchführung oder Schweiß- und Airbrushtechnik erarbeitet. Um das Unterrichtsangebot zu ergänzen, wurde dieses Jahr erneut das Angebot „Elektroinstallationstechnik“ mit Erfolg durchgeführt, das nunmehr fester Bestandteil des Lehrgangangebotes wird. Schüler, die bereits Vorkenntnisse für diesen Lehrgang aus ihren elterlichen Betrieben mitbringen, können hier auch das TÜV-Zertifikat „Elektrotechnisch unterwiesene Person“ (EUP) erwerben.

Für alle Berufsschüler geht der Unterricht auch dieses Jahr nach der Präsenzphase zu Hause weiter. Ihre Lehrer sind dann stets per Smartphone, Tablet, Internet oder Telefon für sie erreichbar. Das Blended-Learning-Konzept, also die bedarfsgerechte Kombination aus Präsenz- und Fernlernphasen, verspricht langfristig eine Verbesserung der beruflichen Bildung junger Schausteller.

Der Fernlernunterricht soll den besonderen Bedürfnissen der Schausteller Rechnung tragen. Diese sind im Alltag stark in den Familienbetrieb eingebunden, starre Unterrichtszeiten sind oft ausgeschlossen. Ab diesem Schuljahr nutzen die Berufskollegs Herne die Möglichkeiten der neuen Technik für alle Schülerinnen und Schüler. Der Fernlehrgang wurde auch technisch so der Zeit angepasst, dass er jetzt wahlweise mit dem Smartphone, dem Tablet oder PC zu bearbeiten ist. Dies soll den Schülerinnen und Schülern die Bearbeitung des Fernlernganges erleichtern und sie zusätzlich motivieren.

Die Hygiene-Schulung auf Volksfesten ist schon länger fester Bestandteil im Unterrichtsprogramm der BeKoSch-Lehrgänge und wird in einer eintägigen Schulung umfassend behandelt. Über die Teilnahme an diesem Schulungsangebot erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Da der Delegiertentag des DSB dieses Jahr in Essen stattgefunden hat, nutzten die Vertreter der Berufskollegs Herne die Chance, diesen und die interschau mit allen Schülerinnen und Schülern zu besuchen.

Franz-Josef Berkenkötter

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht das Mulvany Berufskolleg-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Herne, Westring 201, 44629 Herne, Tel.: 02323-16-2631 gerne zur Verfügung.

Auch die digitale Anmeldung zu den BeKoSch-Angeboten in Herne ist jetzt über die neue BeKoSch-Homepage www.bekosch.nrw möglich.