Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Olympiade und Typisierungsaktion auf der Bremer Osterwiese

In diesem Jahr hatten sich die Bremer Schausteller zwei ganz besondere Aktionen für ihre Osterwiese ausgedacht. Bei der ersten Osterwiesenolympiade traten die Fraktionen auf Einladung des Schaustellerverbandes des Landes Bremen e.V. aus der Bremer Bürgerschaft gegeneinander an und läuteten damit den Bürgerschaftswahlkampf der etwas anderen Art ein. Ihr soziales Engagement stellten die Schausteller darüber hinaus mit einer Typisierungsaktion für potenzielle Knochenmarkspender für Blutkrebskranke unter Beweis.

Mit großem Einsatz und viel Freude absolvierten die Fraktionen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und FDP die verschiedenen Kirmes-Disziplinen. Souverän meisterten sie dabei u.a. rasante Überschläge in der Überschlagschaukel und bewiesen Geschicklichkeit und Zielsicherheit beim Froschkatapult, Hau den Lukas, dem Basketballkorb-Wurf oder dem Derby-Pferdereiten.

Wie wichtig den Bremer Schaustellern darüber hinaus der Einsatz für soziale Projekte ist, zeigt die Aktion, die sie in Zusammenarbeit mit der DKMS gGmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) auf die Beine stellten: Um geeignete Knochenmarkspender für Blutkrebskranke ausfindig zu machen, lud der Bremer Verband zu einer Typisierungsaktion auf der Osterwiese ein. Nur eine Minute mussten die potenziellen Spender das Wattestäbchen im Mund behalten. Bereits diese kurze Zeit reicht aus, um genug DNA für eine Typisierung als Knochenmarkspender aufzunehmen. Anschließend wurden die kleinen Kunststoffstäbchen an die DKMS zurückgeschickt, damit die helfenden Volksfestbesucher nun registriert werden und ihren Spenderausweis erhalten können. Der Andrang war sehr groß: Zahlreiche Besucher wollten sich typisieren lassen und damit etwas Gutes tun.

Fotonachweis: Schaustellerverband des Landes Bremen e.V.