Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Neues Schausteller-Klassenzimmer geht auf die Reise: Weiteres Schulmobil in Essen eingeweiht

Am 31. Januar wurde ein neues Schulmobil für den Regierungsbezirk Münster im Rahmen des Delegiertentages auf der interschau in Essen in Dienst gestellt. Das gemeinnützige Bildungswerk der Deutschen Schausteller - Sitz Berlin - ist Hauptsponsor des bereits an mehreren Orten in ganz Deutschland laufenden Projektes. Das rollende Klassenzimmer wird zukünftig durch das gesamte Münsterland reisen und von den dortigen Bereichslehrern für den Unterricht genutzt. Neben der Schulleiterin der Schule für Circuskinder in NRW Annette Schwer und den beiden Bereichslehrerinnen Agnes Robel-Jänchen und Sita Moormann weihten der Kassierer des Bildungswerkes und DSB-Ehrenmitglied Wilhelm Schemel, der stellvertretende Bundesfachberater für Bildung Konstantin Müller, der Erste Vorsitzende des Schaustellerverbandes Münsterland e.V. Fritz Heitmann und DSB-Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg das Schulmobil feierlich ein.

Mit dem mobilen Klassenzimmer sollen Kinder von Schaustellerfamilien es zukünftig leichter haben, dem Unterricht zu folgen und sich den Lehrstoff anzueignen. Vokabeln lernen, Formeln üben, Grammatik-Kenntnisse festigen oder die gezielte Vorbereitung auf Prüfungen sind nur einige der vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten, die in dem Schulmobil angeboten werden.

Die Aus- und Weiterbildung im Schaustellergewerbe ist durch die Reisetätigkeit ständigen Wechseln unterworfen. Schon früh werden die Schüler in den Familienbetrieb integriert und leisten dort ihren Beitrag zum Betriebserfolg.

Professionelles Know-how in technischen und kaufmännischen Fächern wird jedoch in Zukunft über die wirtschaftliche Existenz eines Schaustellerunternehmens entscheiden. Die Angebote der Schulmobile bilden daher einen wichtigen ergänzenden Teil zum regulären Unterricht der Schaustellerkinder. Die Mobile sind außerdem eine direkte Anlaufstelle auf den Volksfestplätzen für alle Eltern, die sich über die Bildungsmöglichkeiten auf der Reise informieren möchten.

Dass Bildung das Kapitel der Zukunft ist, hat der DSB schon seit Jahren erkannt und die Aus- und Weiterbildung der Schaustellerjugend sowie seiner Mitglieder zu einem seiner Kernthemen gemacht. Neben den verschiedenen Projekten im Schulbereich, in die schwerpunktmäßig die Fachgruppe Bildung eingebunden ist, kümmert sich das Bildungswerk e.V. der deutschen Schausteller bereits seit 1987 um die finanzielle Unterstützung von Schulungsangeboten.

Dabei ist das Bildungswerk offen für neue Innovationen, um die allgemeine und berufliche Bildung im Schaustellergewerbe zu verbessern. Denn die besondere Situation von beruflich Reisenden erfordert eine enge Kooperation mit Bildungseinrichtungen, Verbänden und politischen Entscheidungsträgern, um so die Rahmenbedingungen für die Kinder und Jugendlichen zukünftig weiter verbessern zu können.

Die Deutschen Schausteller sprechen allen Unterstützern und Helfern des Projektes ihren herzlichen Dank aus. Besonderer Dank gilt den Bereichslehrern, die im täglichen Einsatz dieses Projekt mit Leben erfüllen.

Fotonachweis: Christoph Jansen