Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Erfolgreiche Zusammenkunft der Volksfest- und Weihnachtsmarktveranstalter in NRW

Auch in diesem Jahr folgten die Veranstalter namhafter Volksfeste und Weihnachtsmärkte in NRW am 9. März der Einladung der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellerverbände in NRW im DSB zur gemeinsamen Fachtagung über die erfolgreiche Durchführung von Kirmessen und Weihnachtsmärkten in NRW. Treffpunkt war in diesem Jahr auf Einladung des Ordnungsamtes der Stadt Neuss und des Vereins reisender Schausteller Neuss-Grevenbroich e.V. das Tagungshotel der Ski-Anlage in Neuss. Im Vorfeld der Fachtagung besuchten die Teilnehmer das rheinische Schützenmuseum, in dem die Bedeutung der Schützenkultur im Rheinland durch den Platzmeister der Stadt Neuss a.D. Willi Schlabbers beleuchtet wurde.

Bestimmendes Thema der nachfolgenden Tagung war insbesondere der Umgang der Kommunen mit den gegenwärtig entstehenden Kosten für die Terrorabwehrmaßnahmen. DSB-Präsident Albert Ritter und Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg verdeutlichten erneut die Rechtsauffassung des Deutschen Schaustellerbundes und gingen auf die Inhalte des diesbezüglichen Gutachtens von Prof. Pielow von der Ruhr-Universität Bochum ein. Sie appellierten eindringlich daran, dem Grundsatz treu zu bleiben, dass die Abwehr von derartigen Gefahren ausschließlich hoheitliche Aufgabe des Staates – und nicht von Privaten ist. Ein einheitliches Bild zeichnete sich innerhalb der vertretenen Kommunen nicht ab. Der DSB wird in dieser Angelegenheit auch weiterhin mit seinen Mitgliedsverbänden tätig sein.

Zum Abschluss der Tagung wurde wiederum das beste Plakat des Landesplakatwettbewerbs für Veranstaltungen des immateriellen Kulturgutes Volksfest und Weihnachtsmarkt der ArGe NRW prämiert: Den ersten Platz belegte die Stadt Duisburg mit ihrem romantischen und familienfreundlichen Weihnachtsmarktplakat.

Fotonachweis: ArGe NRW