Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




DSB sorgt mit schaustellertypischem Stand auf dem Jahresfest der Hamburgischen Landesvertretung in Berlin für Volksfestatmosphäre

An einem der letzten lauen Berliner Sommerabende feierten rund 4000 Gäste am 4. September das Jahresfest der Hamburgischen Landesvertretung mit typisch hanseatischem Flair im Tempodrom. 

Neben vielen Gästen aus dem hohen Norden waren auch zahlreiche Besucher aus der Hauptstadt der Einladung der Landesvertretung gefolgt. Auf der Gästeliste standen dabei hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Medien, wie beispielsweise Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Ole von Beust (CDU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD). Das Fest der Landesvertretung Hamburgs zählt zu den wichtigsten gesellschaftlichen Terminen der Stadt.

Auch der Deutsche Schaustellerbund begeisterte die Gäste in diesem Jahr wieder mit seinem schaustellertypischen Stand. Auf dem ganzen Gelände duftete es nach dem laufend frischen Popcorn, das die Besucher den ganzen Abend über – ebenso wie die gebrannten Mandeln – an den DSB-Stand zog. Neben den süßen Give-aways verteilten die Mitarbeiterinnen der Hauptgeschäftsstelle Informationsmaterial rund um das Schaustellergewerbe an die interessierten Gäste und hatten dabei in zahlreichen Gesprächen die Gelegenheit, die Arbeit – aber auch die Probleme des DSB und des Schaustellergewerbes – näher zu erläutern.

Während der Veranstaltung begrüßten der Erste Vorsitzende des Schaustellerverbandes Hamburg von 1884 e.V. Robert Kirchhecker, der DSB-Bundesfachberater für Verkaufsgeschäfte und Vizepräsident des Hamburger Verbandes Christian Müller und DSB-Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg zudem den Ersten Bürgermeister von Hamburg Dr. Peter Tschentscher, die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft Carola Veit, den Innen- und Sportsenator Hamburgs Andy Grote, den Vorsitzenden der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte Dirk Sielmann sowie zahlreiche weitere politische Vertreter der Hamburgischen Bürgerschaft am Stand des DSB.

Fotonachweis: DSB