Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Voller Erfolg: Zweite Kirmes-Oldtimer-Parade in Crange

Schaustellerpräsident Ritter: "Europaweit einmaliges Traditionserlebnis"

Foto by Sendersworld.de

Am Samstagmittag, den 15. August starteten mehr als 80 historische Schaustellerfahrzeuge in Herne bei strahlendem Sonnenschein zur zweiten Kirmes-Oldtimer-Parade. Zahlreiche Schaustellerkollegen und Oldtimerfreunde aus ganz Deutschland waren dem Aufruf gefolgt, den Einheimischen und Besuchern der Cranger Kirmes ein Stück Schaustellertradition von damals bis heute vor Augen zu führen. Mit im Gepäck: Die Liebe zur Tradition und viel Herzblut. Mitfahrer konnten sich für ein "Platzgeld" von 50 Euro einen Sitz auf einem der begehrten Fahrzeuge sichern. Das Geld kommt einer caritativen Einrichtung zu Gute. Mitfahren durften historische Fahrzeuge, die in ihrer Vergangenheit bei Kirmessen eingesetzt wurden, also Schaustellerfahrzeuge, Wohnwagen und Feuerwehrwagen aber auch landwirtschaftliche Fahrzeuge, die zum Beispiel an den Cranger Pferdemarkt erinnern, so Albert Ritter. Das älteste Fahrzeug der Parade war Baujahr 1929, das jüngste 1978.

 

Hernes Oberbürgermeister Horst Schiereck übernahm die Schirmherrschaft über die Parade, die die Historische Gesellschaft Deutscher Schausteller in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt Herne und mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft der Schausteller in NRW (ArGe) auf die Beine stellte. Schiereck und Ritter führten die Parade auf einem Festwagen an. Viele Amtskollegen aus dem Rathaus nahmen ebenfalls persönlich auf einem der Fahrzeuge Platz. Start und Ziel der rund zweistündigen Tour war der Cranger Kirmesplatz, wo sich die vielen Zuschauer die historischen Fahrzeuge auch danach  noch in aller Ruhe anschauen konnten.

 

Alle Fotos der Parade unter www.facebook.com/albert.ritter.9?fref=ts

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer der 2. Oldtimer-Kirmesparade für eure großartige Unterstützung! Glück auf und bis nächstes Jahr! Euer Albert Ritter