Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Volksfestkalender für die Schaustellerbildung!

Jubiläumsfotokalender zur 600. Königshöfer Messe: Erlös fließt zu 100 Prozent in den Verein Bildungswerk der Deutschen Schausteller.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

600 Jahre Königshöfer Messe – Spendenprojekt für die Schaustellerbildung!

 

Anlässlich des 600. Jubiläums der Königshöfer Messe riefen die Fränkischen Nachrichten zu einem Fotowettbewerb unter den zahlreichen Volksfestbesuchern auf: Die zwolf schönsten Bilder werden für das Jahr 2016 in einem Festkalender präsentiert. Eine Fachjury mit Experten, die auf unterschiedlichste Weise mit der tauberfränkischen Messe verbunden sind, wählte Mitte Juli die Gewinner-Bilder für den Jubiläumskalender 2016 aus.

 

Der Kalender wird rechtzeitig zum Start der Königshöfer Messe ab dem 17. September zum Stückpreis von 10 Euro verkauft. Die Verkaufserlöse werden "zu 100 Prozent dem Verein Bildungswerk der Deutschen Schausteller für dessen Bildungsprojekt Lernen auf Reisen gespendet", so Michael Wünsch, Marketingleiter der Fränkischen Nachrichten. Die allgemeine und berufliche Bildung im Schaustellergewerbe sei, so Wünsch, durch die Reisetätigkeit der Eltern ständigen Wechseln unterworfen.

 

Neben der politischen Arbeit, die die Rahmenbedingungen für die Bildung von Schaustellerjugendlichen schafft, ist die finanzielle Unterstützung von Bildungsmaßnahmen eine wichtige Aufgabe des Bildungswerkes. Dazu gehören zum Beispiel die BeKoSch-Lehrgänge für berufsschulpflichtige Schausteller, das Bildungsprojekt LAR-S – „Lernen auf Reisen“-Schule oder das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt „Ett Edu“ (European Transfer of Travellers vocational Education). Aber auch in Einzelfällen leistet das Bildungswerk schnelle und unbürokratische Hilfe. Das Bildungsprojekt LAR-S – „Lernen auf Reisen“-Schule ergänzt den Unterricht in den Stamm- und Stützpunktschulen. Durch die virtuelle „Lernen auf Reisen“-Schule werden neue Lernangebote für Schülerinnen und Schüler auf Reisen bereitgestellt und die Möglichkeit zu strukturiertem Lernen verbessert (weitere Informationen: www.schule-unterwegs.de)

 

Ein herzliches Dankeschön an das großzügige Spendenprojekt der Fränkischen Nachrichten und diese großartige Idee. Wir Schausteller sagen: DANKE!