Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Vermittlungsgebühr für kroatische Schaustellergehilfen entfällt ab 2014.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

Volksfestsaison 2014: ZAV-Zulassungsverfahren für rumänische und bulgarische Schaustellergehilfen entfällt

Wer Gehilfen aus Nicht-EU-Staaten einstellt, muss bei der zuständige Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit für jeden einzelnen Gehilfen einen Antrag auf Arbeitszulassung stellen. Mit Wirkung zum 1.Januar 2014 wird dieses Zulassungsverfahren über die ZAV für rumänische und bulgarische Schaustellergehilfen entfallen, da für rumänische und bulgarische Staatsangehörige ab diesem Datum die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit eintritt. Für kroatische Schaustellergehilfen entfällt zum 1. Januar 2014 die Vermittlungsgebühr, das Antragsverfahren bleibt aber weiterhin bestehen.