Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




"Uns Uwe" zu Gast beim DSB

Es war wieder einmal eine eindrucksvolle Demonstration der Leistungsstärke des Deutschen Schaustellerbundes: Am 17. Januar 2012 konnte Präsident Albert Ritter über 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und natürlich der Schaustellerbranche zur Großkundgebung des Verbandes in der Auktionshalle in Vechta begrüßen.

Großkundgebung in Vechta: (v.r.) Präsident Albert Ritter, Uwe Seeler, Max Lorenz. Foto: DSB

Unumstrittender Publikumsliebling des Abends war Fußballikone Uwe Seeler, dessen Bremer Freund Max Lorenz ihn für ein Grußwort nach Vechta gebeten hatte. „Als Mannschaftssportler kenne ich nur das Miteinander“, betonte der Ehrenspielführer der Deutschen Fußball-Nationalelf. Seelers Rat an die Politik: „Arbeitet doch einfach miteinander, für das Volk.“ Seeler lobte die Schausteller und ihre Leistungen für Allgemeinheit und Wirtschaft. „Wenn Leute Freude haben, dann floriert auch das Geschäft“, so das Fazit des Volksfestfans.
Zu den weiteren Rednern gehörten neben Präsident Ritter Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode, Jürgen Meyer, Vorsitzender des ausrichtenden Vereins reisender Schausteller Vechta, Bürgermeister Helmut Gels, Niedersachsens SPD-Chef Olaf Lies und Weihbischof Heinrich Timmerevers. Sie alle lobten die Schausteller für ihren Einsatz zum Wohle der Volksfeste.