Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Traditionell starke DSB Präsenz in Bayern

Traditionell finden die Jahreshauptversammlungen des Süddeutschen Verbandes Reisender Schausteller und Handelsleute e.V. und des Münchner Schausteller-Vereins e.V. stets zu Beginn des neuen Jahres statt. In diesem Jahr kamen die Mitglieder der beiden Verbände am 31. Januar in Nürnberg und am 1. Februar in München zusammen. In den beiden gut besuchten Sitzungen warfen die Verbände einen Rückblick auf die jeweiligen Geschehnisse des vergangenen Jahres. Dabei ergaben sich im Verlauf der Versammlungen immer wieder lebhafte, aber stets sachliche und konstruktive Diskussionen aus den verschiedenen Redebeiträgen der Mitglieder.

Auch DSB-Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg war während der Versammlungen vor Ort und berichtete den Mitgliedern beider Verbände vom 68. Delegiertentag in Bonn. Zudem fasste er die konkreten Arbeitsergebnisse des DSB aus dem Jahr 2016 zusammen und ging dabei u.a. auf die Themen DIN EN 13814, die Auswirkungen des Mindestlohngesetzes auf das Schaustellergewerbe, das Vergaberecht, Ausspielungen auf Volksfesten (Lotteriesteuer), das Pferdereiten auf Volksfesten, die Bildung des Schaustellernachwuchses u.v.m. ein.

Nürnberg
Auch in diesem Jahr besuchten zahlreiche Mitglieder die Jahreshauptversammlung des Süddeutschen Verbandes Reisender Schausteller und Handelsleute e.V. und folgten gespannt den informativen Berichten des Vorstands zu den Entwicklungen im vergangenen Jahr. Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Wahlen des Vorstands, bei denen die Anwesenden die Vorstandschaft für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigten. Nach einer Satzungsänderung wurde zudem ein neuer Posten für einen Marketingbeauftragten geschaffen: Robert Förster wird die bereits eingespielte Mannschaft des Süddeutschen Verbandes ab sofort verstärken. Darüber hinaus wurden die Fachbereiche Schießen und Spiel zusammengefasst, die auch zukünftig durch Hans Dreyer als Fachberater vertreten werden.

Für große Freude sorgten die Ehrungen zu zahlreichen runden Geburtstagen und Jubiläums-Mitgliedschaften. So wurde unter anderem Ehrenmitglied und Kämpfer für den Berufsstand Rudi Wunderle für seine 50-jährige Verbandsmitgliedschaft gewürdigt. Die höchste Ehrung der Versammlung wurde Maja Niederländer für ihre nunmehr 60-jährige Mitgliedschaft zuteil. Da Frau Niederländer nicht persönlich anwesend sein konnte, wird ihr die Ehrennadel zeitnah durch den Frauenverein überbracht. Während der Vorgänger und langjährige Weggefährte von Lorenz Kalb Günther Wunderle seinen 75. Geburtstag feierte, konnten Lieselotte Grömer, die noch immer in ihrem Geschäft aktiv ist, Anni Rauschenberger und Alfred Emmrich gar ihren 90. Geburtstag gemeinsam mit den Mitgliedern des Süddeutschen Verbandes begehen.

Einen besonders emotionalen Moment erlebten die Mitglieder schließlich, als der Ehren-Fahnenträger auf Lebenszeit Engelbert „Sepp“ Kainz eine eindrucksvolle Rede hielt, die von den Mitgliedern mit Standing Ovations honoriert wurde.

Ergebnisse der Vorstandswahlen des Süddeutschen Verbandes Reisender Schausteller und Handelsleute e.V.:

Lorenz Kalb – 1. Vorsitzender
Rudi Bergmann – 2. Vorsitzender
Karl-Heinz Hartnagel – 1. Kassier
Kurt Grauberger – 2. Kassier
Denis Steinbauer – 1. Schriftführer
Georg Schweizer – 2. Schriftführer
Johannes Braun – Fachberater Fahrgeschäfte
Lorenz Müller jr. – Fachberater Verkauf
Peter Lössel – Fachberater Imbiss
Fritz Stahlmann – Fachberater Zelte
Hans Dreyer – Fachberater Schießen und Spiel
Robert Förster – Marketingbeauftragter

München
Rund 140 Teilnehmer waren der Einladung des Münchner Schausteller-Vereins e.V. zur diesjährigen Generalversammlung gefolgt, die am 1. Februar in der Gaststätte „Wirtshaus am Bavariapark“ in München stattfand. Zu Beginn der Veranstaltung gab der 1. Vorsitzende des Verbandes Edmund Radlinger zunächst einen Überblick zu den aktuellen Themen des Münchner Schausteller-Vereins und den Angelegenheiten
vor Ort.

Auch in München standen in diesem Jahr Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die Mitglieder bestätigten dabei den langjährigen 1. Vorsitzenden Edmund Radlinger mit überragender Mehrheit erneut in seinem Amt. Der ehemalige Fachberater für Fahrgeschäfte Peter Bausch wurde zum 2. Vorsitzenden, Ludwig Amerseder wiederum zum 1. Kassier sowie Reinhold Brenner nochmals zum 1. Schriftführer gewählt.

Einen weiteren Höhepunkt der Generalversammlung bildeten die Ehrungen. So wurde dem Abgeordneten des Bayerischen Landtages Klaus Adelt (SPD) die Goldene Ehrennadel mit Halbkranz des Deutschen Schaustellerbundes für seine besonderen Verdienste und sein langjähriges Engagement im Schaustellergewerbe verliehen. Der Kommunal- und Landespolitiker Adelt freute sich sichtlich über die Auszeichnung und dankte dem Münchner Schausteller-Verein in seiner anschließenden Rede herzlich für die Ehrung.

Darüber hinaus wurde u.a. das Ehrenmitglied Dr. Gabriele Weishäupl, die als Leiterin des Fremdenverkehrsamts München und somit als die „Chefin“ der Wiesn bis in das Jahr 2012 bekannt wurde, für ihre 20-jährige Mitgliedschaft im Münchner Schausteller-Verein gewürdigt.

Ergebnisse der Vorstandswahlen des Münchner Schausteller-Vereins e.V.:

Edmund Radlinger – 1. Vorsitzender
Peter Bausch – 2. Vorsitzender
Ludwig Amerseder – 1. Kassier
Willy Kinzler – 2. Kassier
Reinhold Brenner – 1. Schriftführer
Friedrich Ehrhardt – 2. Schriftführer
Manfred Eckl – Fachberater Fahrgeschäfte
Manfred Kraus – Fachberater Spielgeschäfte
Willy Kinzler jun. – Fachberater Belustigung
Georg Kraus – Fachberater Schießgeschäfte
Peter Lingnau – Fachberater Verkauf
Peter Schöniger – Fachberater Zelte
Andreas Dräger – Fachberater Bildung
Jasmin Kaiser – Fachberaterin Marketing

Weitere Impressionen zu den Sitzungen finden Sie in unserer Bildergalerie.