Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Pützchen Parade 2012 ein toller Erfolg!

„Pützchens Maat es anjesaat!“ Wenn dieser Kirmes-Klassiker der Kölner Mundartgruppe Bläck Fööss ertönt, dann weiß man im Rheinland: Es geht endlich wieder los! Die neben dem Karneval wohl beliebteste Jahreszeit hat begonnen. Auf zu Pützchens Markt nach Bonn. Am 7. September wurde die beliebte Kirmes mit einem großen Festumzug eröffnet.

Gruppenfoto mit den Traditionsfahnen kurz Beginn des Festumzugs.

Der große Festwagen bildete den Abschluss der Parade.

Präsident Albert Ritter mit Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und dem 1. Vorsitzenden des Freundeskreises Pützchens Markt, Günter Dederichs (v.l.). Fotos: DSB

Die vom Freundeskreis Pützchens Markt organisierte Pützchen-Parade war 2011 ins Leben gerufen worden und hatte eine triumphale Premiere gefeiert. In diesem Jahr war sie schon doppelt so lang. Drei Dutzend Fahnenabordnungen von Schaustellerverbänden aus ganz Deutschland, 55 Fußgruppen von Vereinen und Karnevalsgesellschaften, 700 Teilnehmer, historische Zugmaschinen und Packwagen – über eine Stunde zog sich der bunte Lindwurm bei schönstem Sonnenschein vom Adelheidisplatz über den Festplatz zum Festzelt.

Den Abschluss des Zuges bildete wie im Vorjahr der große Festwagen mit Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, Präsident Albert Ritter, BSM-Präsident Hans Peter Arens, dem 1. Vorsitzenden des Freundeskreis Pützchens Mark, Günter Dederichs, NRW-Kirmeskönigin Angelique Sendzik, Schaustellerpfarrer Martin Fuchs und vielen Vertreten aus Politik und Verwaltung. Wie es sich für einen Umzug im Rheinland gehört, wurden eifrig Süßigkeiten an die zahlreichen Zuschauer am Wegesrand verteilt, die immer wieder begeistert Applaus spendeten. Es war eine einmalige Stimmung, wie die Fotos auf den nächsten beiden Seiten belegen.

„Wir machen Freizeit zum Vergnügen!“ lautet das Motto der Schausteller. Der Historische Festumzug in Bonn hat dies wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Der Deutsche Schaustellerbund dankt allen Teilnehmer recht herzlich für ihren wunderbaren Einsatz.