Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Pressestimmen zum Jahresempfang der ArGe NRW in Düren

Auch dieses Jahr war der Jahresempfang der ArGe NRW wieder ein mediales Ereignis. Vertreter der regionalen Presse sowie Rundfunk und TV sorgten mit ihrer Berichterstattung für eine bundesweite Verbreitung der DSB-Themen. Nachfolgend ein Auszug aus dem Medienspiegel.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

Aachener Nachrichten, 24. Februar 2013

„Laudatio auf ein europäisches Zugpferd“

„Prominentester Gast: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Cremer nutze die Gelegenheit in seiner Begrüßung aber nicht nur für das Loblied auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt bei der Ausrichtung der Annakirmes, sondern auch, um darauf zu verweisen, dass ‘die Zeiten für das Schaustellergewerbe nicht einfacher geworden’ seien. ‘Die kleinen Kirmessen und Schützenfest brechen weg, unsinnige Gema-Gebühren machen und zu schaffen und auch die teilweise abstrus hohen Auflagen nach den Ereignissen bei der Love-Parade in Duisburg machen uns zu schaffen’, betonte Cremer.

Albert Ritter, Vorsitzender des NRW-Schaustellerverbandes, ergänzte das später mit Blick auf die Ministerpräsidentin noch. Er kritisierte überhöhte Strompreise auf den Plätzen und monierte, dass die Schaustellerfahrzeuge die Auflagen für die Umweltzonen erfüllen müssten, obwohl es ja reine Standfahrzeuge seien. Albert Ritter: ‘Wir haben auf jedem Weihnachtsmarkt längst auf Mehrweggeschirr umgestellt, während der Burger in der Gaststätte noch im Karton serviert wird. Unsere Fahrgeschäfte werden längst mit LED-Birnen betrieben – wir haben eine gute Ökobilanz – also warum dürfen wir nicht in die Umweltzonen? ’“ Mehr (Quelle: www.aachener-nachrichten.de)

 

Aachener Zeitung, 24. Februar 2013

„‘Die Kirmes muss Ü-50-tauglich werden’“

„Die Klänge der großen Kirmes-Orgel und das Defilee der Traditionsfahnen ließen Erinnerungen an die gute alte Zeit wachwerden. Doch der stilvolle Rahmen beim Jahresempfang der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellerverbände NRW, gleichzeitig Startschuss der Feierlichkeiten zum 375-jährigen Bestehen der Annakirmes und des 50-jährigen Bestehens des Verbands Reisender Schausteller Düren (VRS), konnte nicht darüber weg täuschen, dass der Branche trotz 150 Millionen Volksfestbesuchern im vergangenen Jahr ‘ein rauer Wind ins Gesicht weht’, wie es der VRS-Vorsitzende Hans-Bert Cremer bei der Begrüßung der Gäste und Kollegen im voll besetzten Haus der Stadt mit Blick auf immer höhere bürokratische Hürden, steigende Gebühren und Abgaben umschrieb. (…) Von der Zukunft der Kirmes ist Albert Ritter überzeugt. ‘Das Produkt stimmt. Wir müssen aber neben Hygiene und Sicherheit auch den demografischen Wandel berücksichtigen. Die Kirmes der Zukunft muss Ü-50-tauglich werden. ’ Ritter sprach sich beispielsweise für ruhigere No-Commerce-Ecken auf den Plätzen aus, Seniorenangebote in der Gastronomie, aber auch für ÖPNV-Angebote. Auch einen ‘Oldie-Thementag’ kann sich der DSB-Präsident vorstellen. Zeit, über diese Ideen zu sprechen, blieb nach dem offiziellen Teil des Jahresempfangs reichlich. Die Kirmes-Orgel begleitete die Gespräche bis tief in die Nacht. Mehr (Quelle: www.aachener-zeitung.de)

 

Stadt-TV Düren, 24. Februar 2013

„Eine nostalgische Kirmesorgel vor dem Haus der Stadt und ein mit Kettenkarussell, Drehorgel und Karussellpferd dekorierter Festsaal erwartete die Abordnungen der Schaustellerverbände aus ganz Deutschland zu ihrem Jahresempfang.“ (…)

Einen TV-Mitschnitt des Jahresempfangs können Sie unter diesem Link ansehen.


Stadtportal Düren, 01. März 2013

„Ministerpräsidentin Hannelore Kraft trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein“

„Er freue sich, so Paul Larue, dass zum Auftakt im Jubiläumsjahr der Kirmes und des Dürener Verbandes Reisender Schausteller die Stadt Düren Gastgeberin der zahlreichen Abordnungen der Nordrhein-westfälischen Schaustellerverbände sei. Die Anwesenheit der Ministerpräsidentin sei dabei eine besondere Ehre und Freude!“ (…) (Quelle: www.dueren.de).

Fotos vom Jahresempfang im Haus der Stadt gibt es auf der DSB-facebookseite – reinschauen lohnt sich!

Fotos vom Fahnenumzug durch Düren können hier online angesehen werden!