Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




NRW-Verkehrsminister bei Eröffnung der Sterkrader Fronleichnamskirmes!

DSB-Präsident Ritter fordert freie Fahrt in Umweltzonen.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

Die Eröffnung der traditionellen Sterkrader Fronleichnamskirmes Ende Mai wollten sich auch diesmal wieder zahlreiche politische Entscheidungsträger aus Nordrhein-Westfalen nicht entgehen lassen. Auch NRW-Verkehrsminister Michael Groschek befand sich unter den Ehrengästen. DSB-Präsident Albert Ritter nutzte die Gelegenheit, den Minister in seiner Eröffnungsrede noch einmal deutlich auf die drängenden Probleme der Schausteller seit der Einführung der Umweltzonen aufmerksam zu machen und richtete im Namen aller deutschen Schausteller seine Forderung an die Politik, Schaustellerfahrzeugen per Allgemeinverfügung oder Einzelfallregelung die freie Fahrt zu den Volksfestplätzen in Umweltzonen zu ermöglichen. Mit seinem Politikbrief zum Thema Umweltzonen, den der DSB an alle Landes- und Kommunalpolitiker in Baden-Württemberg verschickte, verschaffte sich der DSB bereits auf breiter Front Gehör (Der Komet berichtete). Ein solch dringender Appell an über 2000 politische Entscheider in Nordrhein-Westfalen ist in der Hauptgeschäftsstelle aktuell in Arbeit (wir werden berichten). Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten genossen Minister Groschek und seine Kollegen einen zwanglosen  Bummel über die gut besuchte Kirmes.