Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Maikirmes in Nordhorn bei Kaiserwetter

Bei absolutem Traumwetter fand die Eröffnung der Nordhorner Maikirmes am Himmelfahrtstag statt. Bürgermeister Thomas Berling und der Vorsitzende des Nordhorner Schaustellerverbandes Werner Wegener ließen um 15 Uhr die Glocke der Verlosung von Parpalioni & Sohn erklingen. Damit läuteten sie auf traditionelle Weise fünf Tage Kirmesvergnügen in der „Wasserstadt“ direkt an der niederländischen Grenze ein. Dank des Feiertages konnte die Maikirmes auf insgesamt fünf Tage verlängert werden.

Bürgermeister Berling dankte den Schaustellern da für, dass sie „endlich die Sonne mit nach Nordhorn gebracht haben“. Die Nordhorner Mai- und Herbstkirmes seien nicht umsonst die schönsten und beliebtesten Volksfeste in der Region. Hier werde von allen Seiten intensiv am Gelingen der Veranstaltung gearbeitet. „Es gibt eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Nordhorner Schaustellerverband. Das ist die Basis für eine gelungene Kirmes“, stellte auch Wegener gegenüber den Besucherinnen und Besuchern fest. Die vorausschauende, frühzeitige Platzplanung durch das städtische Ordnungsamt, die Öffentlichkeitsarbeit der städtischen Pressestelle und die zahlreichen Werbe- und Vorbereitungsmaßnahmen seitens des Schaustellerverbandes – all das zusammen sorgt laut Wegener Jahr für Jahr für eine besonders attraktive und weithin bekannte Veranstaltung.

Bereits am Vorabend hatte der städtische Marktmeister Günther Tschech im Rahmen der Interessentenversammlung den vorbildlichen Aufbau der Kirmes gelobt. Trotz der vergleichsweise knappen Aufbauzeit – einige Geschäfte hatten noch am Dienstag an anderer Stelle gespielt – konnten alle Schausteller ihre Geschäfte reibungslos aufstellen und nahmen aufeinander Rücksicht. Tschech hatte der knappen Aufbauzeit bereits bei der Planung des Kirmesplatzes Rechnung getragen, indem er die Zwischengänge breiter angelegt hatte. Das fand Anklang bei den Schaustellern.
Zahlreiche Vertreter des Rates, der Stadtverwaltung, des Stadt- und Citymarketings, der Banken, der Polizei, des freiwilligen Ordnungsdienstes und natürlich der Schausteller nahmen im Anschluss an die offizielle Eröffnung am Rundgang für die Ehrengäste teil. Sie nutzten die Gelegenheit, sowohl die vielfältigen gastronomischen Angebote als auch die Hauptattraktionen der Kirmes auszuprobieren.

Fotonachweis: Henrik Eickelkamp