Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




„Locke’s“ letzte Kirmes!

Kirmespolizist und Schaustellerfreund Ulli Turowski, genannt „Locke“, verabschiedet sich nach vierzig Jahren Dienst auf der Cranger Kirmes in den wohlverdienten Ruhestand.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

Wir Schausteller lieben Geschichten – und wir lieben „Locke“, unseren Freund und Helfer, Kirmespolizist auf Crange mit großem Herzen. Fragt man die Kolleginnen und Kollegen auf der Cranger Kirmes nach Locke, hört man überall nur Gutes: Ein „guter Mensch“, sagen die einen „immer da, wenn’s brennt,“ die anderen. DSB-Präsident Albert Ritter würdigt ihn mit den Worten, er sei der lebende Beweis dafür, dass das alte Sprichwort „Die Polizei, dein Freund und Helfer“ auch heute noch gilt. Ob Diebstahl im Wohnwagen, alkoholisierte Randalierer oder Scherereien unter Kollegen in den heißen Auf- und Abbauphasen – Locke vermittelte und schlichtete, sorgte mit seiner ruhigen Art für Sicherheit und Ordnung. Abends kutschierte er Schaustellerjugendliche im Mannschaftswagen sicher zum Jugendtreff oder brachte Schaustellerfrauen mit der Tageskasse zum Wohnwagen. Nicht-ortskundige Schausteller mit ihren Schwertransporten eskortierte „Locke“ hilfsbereit zum richtigen Standplatz. Mit einem „Locke“ auf jedem Kirmesplatz, sind wir Schausteller überzeugt, wären die Volksfeste wahrscheinlich überall ein bisschen friedlicher. Nach 40 Jahren Kirmesdienst auf Crange nahm Locke jetzt im Kirmesmuseum „Drogerie Meinken“ mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied von den Schaustellern. Nächstes Jahr wird er uns in zivil besuchen, denn ein Dienst geht irgendwann zu Ende – tiefe Freundschaften halten ein Leben lang.

Wir Schausteller sagen herzlichst „DANKE LOCKE!!“