Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Kölns Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki besucht Pützchens Markt

Am 10. September fand der Gottesdienst zum 650-jährigen Jubiläum von Pützchens Markt in Bonn mit mehr als 3500 Gästen u.a. von Seiten der Politik, der Verwaltung und großer Medienpräsenz statt. Die Messe wurde von dem Kölner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki, einem der höchsten Vertreter der römisch-katholischen Kirche, unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit zelebriert. In seiner Predigt hob der Kardinal nochmals mit dankenden Worten von Papst Franziskus hervor, dass Schausteller Licht in das Dunkel der Welt bringen. Zudem betonte er, welch große Leistung die Schausteller mit ihrer Arbeit erbringen und dankte ihnen nochmals herzlich für den Gutschein für bedürftige Kinder, der im August auf der Cranger Kirmes eingelöst wurde.

Im Nachgang an den Gottesdienst erhielt Kardinal Woelki bei einer kleinen Backstage-Tour, die ebenfalls von vielen Pressevertretern begleitet wurde, einen Einblick in die Arbeitswelt der Schausteller. Bei der anschließenden Vesper konnten die Schausteller vor allem gegenüber der Politik den aktuell drängendsten Forderungen der Branche, wie z.B. den Themen Witwenregelung, Bekannt und Bewährt, Bildung u.v.a.m. Nachdruck verleihen.

Auch das Thema Sicherheit von Fahrgeschäften konnte passend in die politische Diskussion eingebracht werden, als dem Kardinal seine anfänglichen Bedenken hinsichtlich einer Fahrt im Sky Liner mit guten Argumenten genommen werden konnten. Dazu erläuterten die Schausteller, dass die deutschen Fahrgeschäfte seit Jahrzehnten aufgrund höchster Standards, des lückenlosen bauaufsichtlichen Systems in Deutschland und den damit einhergehenden ständigen Prüfungen erwiesenermaßen zu den sichersten der Welt gehören.