Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




IHK auf Seite der Schausteller: Fruchtbares Gespräch in Münster

Die Sorge um eine sinkende Zahl von Volksfesten im Münsterland veranlasste den Schaustellerverband Münsterland e.V. am 14. April 2016 in einen intensiven Dialog mit der IHK Münster zu treten. Immer wieder entbrennen in Oelde, Lüdinghausen, Ascheberg und anderen Orten Diskussionen darüber, ob die Kirmes noch ein zeitgemäßes Vergnügen ist und Zukunft hat. Aus Sicht des Deutschen Schaustellerbundes werden dabei die wirtschaftlichen, touristischen und auch kulturellen Aspekte der häufig schon seit Jahrhunderten bestehenden Veranstaltungen zu selten mit in die Diskussion einbezogen. Die IHK ist hier (wie auch in anderen Orten) ein geeigneter Kooperationspartner für die Schausteller, weil sie die Befindlichkeiten auch der anderen Gewerbetreibenden vor Ort kennt, die Verbindung in die Rathäuser hält und die wirtschaftliche Struktur der einzelnen Regionen besonders gut einschätzen kann. Der IHK Hintergründe zu vermitteln und ihr gute Argumente für die Diskussion an die Hand zu geben, war wesentliches Ergebnis des Gespräches, das eine Fortsetzung mit dem Bürgermeister von Oelde – auch hier ist das Volksfest unter starken Beschuss geraten – finden soll.

Fotonachweis: (c) IHK Nord Westfalen