Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Gut besuchte Festveranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum des Vereins reisender Schausteller Vechta e.V.!

Stadt Vechta lobt Engagement der Schausteller

Übergabe des Gutscheins für die Baumpflanzung

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

Zwanzig Jahre organisierte Schaustellerkraft im Verein reisender Schausteller Vechta e.V. – daran wird zukünftig eine Eiche mit Festinschrift auf dem Vechtaer Stoppelmarkt erinnern. Anlässlich des Jubiläums kamen Anfang März Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Verbänden sowie zahlreiche Gäste mit den Vechtaer Schaustellern zu einer großen Festveranstaltung in Vechta zusammen. Bürgermeister Helmut Gels dankte den Schaustellern in seiner Festrede für ihren alltäglichen Einsatz, den Stoppelmarkt modern, lebendig und attraktiv zu gestalten und betonte, dieses traditionsreiche Volksfest sei ein bedeutendes und beliebtes Wahrzeichen der Stadt. Den Worten des Oberbürgermeisters schloss sich der Reiseunternehmer Hans Höffmann an: Volksfeste seien gelebte Völkerverständigung über soziale und geografische Grenzen hinweg. Feste wie der Vechtaer Stoppelmarkt prägten das Ansehen einer Stadt und ihrer Bewohner und spielten zudem eine große wirtschaftliche Rolle für die Region, so Höffmann. Marktmeister Jens Siemer lobte vor diesem Hintergrund die gute Zusammenarbeit zwischen den Schaustellern und den Mitgliedern des Marktausschusses. Neben all des Lobes, nutzte der 1. Vorsitzende des Vereins reisender Schausteller Vechta e.V. Jürgen Meyer den Anlass aber auch, um die ernsthaften Probleme anzusprechen, die den Schaustellern im Alltag Sorgen bereiten: Das Sterben kleinerer Volksfeste, die Umsetzung der DIN EN 13814 sowie das Mindestlohngesetz und die damit verbundenen Dokumentationspflichten. Er appellierte an die Politik, die Branche nicht durch strenge Gesetzesauflagen in Existenznot zu bringen, sondern sich für den Schutz der jahrhundertealten Volksfestkultur in Deutschland einzusetzen.

Aus der 1991 gegründeten Interessengemeinschaft der Vechtaer Schausteller ging 1995 der Verein reisender Schausteller Vechta e.V. hervor. Heute gehören ihm 50 Schaustellerbetriebe an. Seit 1996 ist der Verein reisender Schausteller Vechta Mitglied im Deutschen Schaustellerbund. DSB-Vizepräsident Michael Hempen gratulierte der den Kollegen aus Vechta vor Ort zum Jubiläum.