Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Freie Fahrt in Umweltschutzzonen: NRW-Landesregierung hält Wort

Bei der Befreiung von Fahrverboten in Umweltzonen für Schaustellertransporte haben der Deutsche Schaustellerbund und seine Regionalvereinigung ArGe "NRW-Mitte" einen weiteren großen Erfolg erzielt. Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen teilte dem DSB auf Anfrage mit, dass für den Bereich des regionalen Luftreinhalteplans Ruhrgebiet eine unbefristete Befreiung von den Verkehrsverboten der Umweltzonen für Kraftfahrzeuge vorgesehen sei, "die ausschließlich für Zwecke des Schausteller- und Zirkusgewerbes eingesetzt werden und für diese Zwecke erkennbar bestimmt sind".

Für seine Verdienste um das Schaustellergewerbe in Nordrhein-Westfalen zeichnete die ArGe NRW Mitte im März 2007 NRW-Umweltminister Eckhardt Uhlenberg (links) mit dem "Goldenen Karussellpferd" aus. Unser Bild zeigt den Preisträger mit Innenminister Dr. Ingo Wolf. Im Hintergrund: NRW-Staatsminister Harald Schartau

Diese Ausnahmeregelung für das Schaustellergewerbe solle von Amts wegen für alle Umweltzonen des Luftreinhalteplans Ruhrgebiet gelten. Es sei geplant, nach Inkrafttreten des Luftreinhalteplans Ruhrgebiet die Ausnahmeregelungen in vergleichbaren Fällen auch für andere Umweltzonen des Landes Nordrhein-Westfalen zu übernehmen, mit dem Ziel, landesweit möglichst einheitliche Rahmenbedingungen für Umweltzonen zu schaffen. Für den Bereich der Stadt Köln werde mittelfristig eine Anpassung und Vereinheitlichung der Ausnahmeregelungen angestrebt.
Das Umweltministerium erfüllt mit dieser Regelung eine langjährige Forderung des DSB und der ArGe "NRW-Mitte". Schaustellerfahrzeuge können zukünftig unbürokratisch und kostengünstig in die Umweltschutzzonen in Nordrhein-Westfalen einfahren. Präsident Albert Ritter und Hauptgeschäftsführer Helmut Gels dankten NRW-Umweltminister Eckhardt Uhlenberg für seine Unterstützung. Der Minister leiste damit einen Beitrag, der sich nahtlos an die Vorgaben der Mittelstandsentlastungsgesetze einreihe und beispielgebend für andere Bundesländer sei. Dies sei besonders wichtig in einer Zeit, in der das Gewerbe sich vielfach in existenziellen Schwierigkeiten befindet.
Für seinen Einsatz zur Sicherung des Schaustellergewerbes und der Kirmessen zwischen Rhein und Ruhr hatte die ArGe "NRW-Mitte" Minister Uhlenberg bereits auf dem Jahresempfang 2007 in Dortmund mit dem "Goldenen Karussellpferd" ausgezeichnet. DSB-Präsident und ArGe-Vorsitzende Albert Ritter betonte in seiner Laudatio: "Herr Minister Uhlenberg ist mit der Generationen überdauernden Tradition des Schaustellergewerbes, die zugleich Brauchtum und Kulturgut miteinander vereint, eng verbunden. Wir haben ihn in zahlreichen Begegnungen als einen Menschen erlebt, der ein großes Herz für die Volksfeste und viel Verständnis für die Anliegen der Schausteller hat."
Hauptgeschäftsführer Helmut Gels: "Dass diese Auszeichnung mehr als berechtigt war, zeigt das Ergebnis der Initiative durch den NRW-Umweltminister."