Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Frank Hakelberg neuer Geschäftsführer

Wechsel beim Deutschen Schaustellerbund: Hauptgeschäftsführer Helmut Gels verlässt den DSB zum 31. Oktober 2011 und tritt das Amt als Bürgermeister der Stadt Vechta an. Als neuer Geschäftsführer wurde Rechtsanwalt Frank Hakelberg verpflichtet.

Neuer DSB-Geschäftsführer: Frank Hakelberg

Helmut Gels leitete über vier Jahre die Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Schaustellerbundes. Fotos: DSB

Helmut Gels leitete von Mai 2006 bis Oktober 2007 und seit Mai 2008 die Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Schaustellerbundes. Präsident Albert Ritter dankte ihm im Namen des Präsidiums für seine Arbeit und erklärte: „Wir haben Helmut Gels als einen kompetenten und sachkundigen Fachmann kennen und schätzen gelernt. Er hat sich erfolgreich für die Interessen des Schaustellergewerbes und die Sicherung der Volksfeste in Deutschland eingesetzt. Für seine berufliche und private Zukunft wünschen wir ihm Glück und Erfolg.“
Gels Nachfolger Frank Hakelberg hieß Präsident Ritter im DSB-Team recht herzlich willkommen. „Wir sind froh, mit Herrn Hakelberg einen Juristen und Marketingexperten als neuen Geschäftsführer begrüßen zu können und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit“, sagte der DSB-Präsident.

Frank Hakelberg: Der neue im DSB-Team
Frank Hakelberg, 45 Jahre alt und wohnhaft in Berlin, ist Volljurist und PR-Profi. Nach dem Studium war er zehn Jahre als Rechtsanwalt in Berlin tätig, bis er 2006 nach einem berufsbegleitenden Studium an der Deutschen Presseakademie in die Kommunikationsbranche wechselte.
Frank Hakelberg arbeitete in Folge fünf Jahre lang als Senior Berater und Leiter Beratung für Scholz & Friends Agenda, eine der führenden europäischen PR-Agenturen. In dieser Zeit wurden unter seiner Mitwirkung u.a. die erfolgreiche Imagekampagne des Deutschen Handwerks („Das Handwerk - Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan“) und die Verkehrssicherheitskampagne des Bundesverkehrsministeriums („Runter vom Gas!“) konzipiert.
Für die Arbeit als DSB-Geschäftsführer möchte Frank Hakelberg nicht nur seine langjährige juristische Erfahrung einbringen, sondern insbesondere den Schwerpunkt auf die interne und externe Verbandskommunikation legen. Denn eine weitere Verbesserung des Images und eine Erhöhung der Wahrnehmung der Schaustellerbranche in der Öffentlichkeit seien Anreize auch für die Politik, sich der Belange der Schausteller anzunehmen, so Frank Hakelberg.