Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Festlicher Schausteller-Jahresempfang der ArGe NRW in Essen!

„Goldenes Karussellpferd“ für Bundestagspräsident Norbert Lammert / Martin Schulz hält Laudatio.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

© Deutscher Schaustellerbund e.V.

Der diesjährige Preisträger des „Goldenen Karussellpferdes“ heißt Norbert Lammert. Auf dem Jahresempfang der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellervereine NRW am 7. März 2014 in Essen in der Zeche Zollverein wurde der Bundestagspräsident mit der begehrten Schausteller-Trophäe ausgezeichnet. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, Preisträger des Goldenen Karussellpferds 2013, hielt die feierliche Laudatio. Mit der Auszeichnung würdigte die Findungskommission die persönliche Verbundenheit von Norbert Lammert mit dem deutschen Schaustellergewerbe und seinen Einsatz für die Anerkennung der gelebten deutschen Volksfestkultur als immaterielles Kulturerbe. 111 Fahnendelegationen aus Deutschland und Europa bereiteten Gästen und Schaustellern einen beeindruckenden Empfang.

Weit über 1000 Gäste, unter ihnen auch NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke sowie zahlreiche Bundespolitiker und Landesminister, Bürgermeister, Marktreferenten und Vertreter von Schaustellerverbänden, nahmen am Jahresempfang im UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein teil. Aus Anlass des 95-jährigen Jubiläums des Schaustellerverbandes Essen/ Ruhrgebiet von 1919 e.V. sowie des 35-jährigen Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellervereine NRW (ArGe) fand der diesjährige Jahresempfang in Essen statt. Wegen des diesjährigen 60-jährigen Jubiläums der Europäischen Schausteller Union (ESU) waren auch zahlreiche Gäste und Schausteller aus dem europäischen Ausland zugegen. Gemeinsam feierten sie 190 Jahre geballte Schaustellertradition. Eröffnet wurde der Jahresempfang ganz traditionell mit dem Fahneneinmarsch dutzender Schaustellerverbände, die den bundesweiten Zusammenhalt der Schausteller symbolisierten.

Offene Worte von Albert Ritter. Albert Ritter, Präsident der ESU, des Deutschen Schaustellerbundes (DSB) und ArGe-Vorsitzender, vertrat vor den anwesenden politischen Vertretern gleich zu Beginn selbstbewusst die Stellung der Branche zu den Themen Umweltzonen und der Einführung der DIN-13814. Wortgewaltig wies er vor allem die NRW-Landesregierung daraufhin, dass sie in Sachen Umweltzonenregelung Veränderungen treffen müsse. Es könne nicht sein, dass für 400 Meter von der Autobahn zum Kirmesplatz ganze Zugmaschinen verschrottet werden müssten, weil diese nicht in die Umweltzonen fahren dürften. Er forderte die Politiker auf, Ausnahmeregelungen zu treffen – schließlich stünden ganze Existenzen auf dem Spiel.

Auf diese klaren Worte reagierte NRW-Verkehrsminister Michael Groschek in seiner Ansprache prompt. Als Vertreter der Landesregierung sagte er zu, die angesprochenen Themen in der Kabinettssitzung am darauffolgenden Tag der Landesregierung vorzutragen.

Der Höhepunkt des Abends war die feierliche Auszeichnung von Bundestagspräsident Norbert Lammert mit dem Goldenen Karussellpferd der NRW-Schausteller für seine besonderen Verdienste um das Schaustellergewerbe in Deutschland.

Stichwort „Goldenes Karussellpferd“.

Mit dem „Goldenen Karussellpferd“ zeichnet die Arbeitsgemeinschaft der Schaustellervereine NRW jedes Jahr Persönlichkeiten aus Nordrhein-Westfalen aus, die sich um die Volksfeste und Weihnachtsmärkte besonders verdient gemacht haben. Bisherige Träger des auch als „Kirmes-Oscar“ bekannten Preises sind Bundestagspräsident Norbert Lammert, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz; die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft; Rolf Ostermann, Unternehmer und Vorsitzender der Wittener Gesellschaft für Volksfeste Hermann Bonner e.V.; der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider; die Bundesminister a.D. Franz Müntefering und Wolfgang Clement; die ehemaligen NRW-Landesminister Dr. Ingo Wolf, Eckhard Uhlenberg, Christa Thoben, Wolfram Kuschke und Harald Schartau, sowie der verstorbene Vorsitzende der Migrationskommission der katholischen Kirche, Weihbischof Dr. Josef Voß.

Ein riesiges Dankeschön an die Fahnendelegationen aus dem benachbarten europäischen Ausland und aus Deutschland sowie an die Schützen und Karnevalisten, die mit ihren Traditionsfahnen das Anliegen der Schausteller so eindrucksvoll unterstützt haben. Vielen Dank an die Kollegen des Schaustellervebandes Essen und der ArGe NRW sowie die Schaustellerjugend, die alle gemeinsam mitgeholfen haben, Gästen und Schaustellern einen großartigen Jahresempfang 2014 zu bereiten! Glück auf!