Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Erfolgreiche 176. Hauptvorstandssitzung in Iserlohn

Am 16. und 17. November 2012 lud der Schaustellerverein Iserlohn-Schwerte gemeinsam mit dem Deutschen Schaustellerbund zur 176. Hauptvorstandssitzung ins Hotel Vier Jahreszeiten nach Iserlohn ein. Auch viele junge Schausteller aus dem Arbeitskreis Zukunft nahmen an der Sitzung teil. Neben viel Arbeit und Diskussion bot die Sitzung auch Gelegenheit, gemeinsam mit dem Schaustellerverein Iserlohn-Schwerte dessen 90. Verbandsjubiläum zu feiern. Dazu spricht der DSB dem Verein im Namen aller Schausteller noch einmal seine herzlichsten Glückwünsche aus.

Präsident Albert Ritter, Dr. Peter Paul Ahrens, Bürgermeister von Iserlohn, Konstantin Müller, 1. Vorsitzender des Schaustellervereins Iserlohn-Schwerte (v.l.).

Einigkeit macht stark! Fotos: DSB

Pressekonferenz und Präsidiumssitzung
Am Freitagmorgen zogen Präsident Albert Ritter, Konstantin Müller, 1. Vorsitzender des Schaustellervereins Iserlohn-Schwerte und DSB-Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg auf einer Pressekonferenz Bilanz zur Volksfestsaison 2012 und stellten sich den Fragen der Journalisten (siehe Bericht). Die Pressekonferenz erzeugte bundesweit ein beachtliches Echo in den Medien. Auf seiner nachfolgenden Sitzung besprach und erörterte das Präsidium intensiv alle Themen, die später auf der Hauptvorstandssitzung im großen Kreis diskutiert wurden: Von A wie Ausbildung bis Z wie Zulassungskriterien. Dabei kamen auch Fragen nach Sicherheit und Barrierefreiheit auf Volksfesten, Umweltzonen und zur Marktstudie „Wirtschaftsfaktor Volksfeste“ nicht zu kurz.

Jubiläumsfeier in der Rohrmeisterei
Am Abend lud der Schaustellerverein Iserlohn-Schwerte alle Schausteller zur Jubiläumsfeier in der Rohrmeisterei nach Schwerte ein. Ein Shuttlebus brachte die Gäste von den Hotels zum Veranstaltungsort – eine ehemalige Pumpstation zur Trinkwasserversorgung, die sich heute zu einem lebendigen Bürger- und Kulturzentrum entwickelt hat. Hier wurden die Gäste zu den Klängen einer Kirmesorgel empfangen. Unter lautem Beifall aller Anwesenden bildet der traditionelle Fahneneinzug den Auftakt der Feierlichkeiten. Konstantin Müller und Albert Ritter freuten sich außerordentlich Dr. Peter Paul Ahrens, Bürgermeister von Iserlohn, Volker Fleige, Bürgermeister der Stadt Menden, Jürgen Paul, stellvertretender Bürgermeister von Schwerte und Manfred Wiedemann, stellvertretender Bürgermeister von Kamen sowie den ehemaligen Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Ingo Wolf, als Ehrengäste zum 90. Verbandsjubiläum zu begrüßen. Jürgen Paul gratulierte dem Schaustellerverein Iserlohn-Schwerte in seiner Rede und erhielt ein Karussellpferd als Dank für seine Unterstützung. Konstantin Müller nutzte die Gelegenheit vor versammelter Politprominenz für die Befestigung des Festplatzes in Iserlohn zu werben. Präsident Albert Ritter würdigte die Arbeit des Vereins und seines Vorsitzenden und überreichte Konstantin Müller feierlich die Fahnenbänder des DSB und der ArGe NRW. Die schwungvollen Reggae-Rhythmen der Band Kenneth King machten den Festabend zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.

Hauptvorstandssitzung
Pünktlich um neun Uhr am Samstagmorgen waren alle Schausteller zur Hauptvorstandssitzung im großen Konferenzraum versammelt. Mit Blick auf die Kernaufgabe des DSB – die Vertretung von Schaustellerinteressen auf kommunaler Ebene, Landes- und Bundesebene sowie bei der Europäischen Union – ließ Präsident Ritter zu Beginn der Sitzung wichtige Ereignisse des Jahres 2012 Revue passieren. Dazu zählen u.a. das Treffen im Innenministerium in NRW zum Thema Sicherheit bei Großveranstaltungen, die Tagung der Markt- und Volksfestreferenten in Bad Hersfeld (zu den Themen Barrierefreiheit auf Volksfesten, Auswahlkriterium „Bekannt und Bewährt“ und GEMA) und der 37. Kongress der Europäischen Schausteller-Union in Brüssel. Ritter betonte den Vorbildcharakter eines belgischen Gesetzes, das das Versteigern von Volksfestplätzen verbietet.

Arbeitsschwerpunkte des DSB
Im Anschluss an den Bericht des Präsidenten stellte Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg die aktuellen Arbeitsschwerpunkte des DSB vor. Diese reichen von der Marktstudie bis hin zu Themen wie Immaterielles Kulturerbe, Umweltzonen, ermäßigter Mehrwertsteuersatz und GEMA-Tarifreform. Im Bereich Berufsfragen informierten Vizepräsident Wilhelm und Bundesfachberater Heitmann abwechselnd vom Übergang der DIN-Normen zur Europa-Norm EN 13814 für Fliegende Bauten. Einen weiteren Diskussionsplatz nahm das Thema Sicherheit von Fahrgeschäften ein.

Arbeitskreis Zukunft
Ganz besonders freuten sich Präsidium und Vorsitzende über die Teilnahme zahlreicher junger Schaustellerkollegen des Arbeitskreises Zukunft an der Hauptvorstandssitzung, die sich immer wieder mit eigenen Wortmeldungen in die Diskussion einbrachten. Kevin Kratzsch, Leiter des AK Zukunft zog eine positive Bilanz der bisherigen Aktivitäten des Arbeitskreises. In dessen facebook-Gruppe sind derzeit über 700 junge Schausteller aktiv, tauschen sich täglich aus und posten Beiträge aus dem Schaustellerleben. Daran könne man sehen, dass hier eine Generation heranwachse, auf die man sich verlassen könne, so Kratzsch. Die Herausforderung sei, den AK Zukunft für die jungen Leute weiterhin attraktiv zu gestalten. Dafür warb er um Unterstützung aller Vorsitzenden und dankte für die bisherige tolle Zusammenarbeit.

Grußwort des Oberbürgermeisters
Dr. Peter Paul Ahrens, Bürgermeister von Iserlohn, richtete ein Grußwort an die versammelten Schausteller. Darin unterstrich er zum einen die Rolle der Schausteller als Traditionsbewahrer und verwies mit Stolz auf die jahrhundertealte Letmather Kiliankirmes. Zum anderen hob er die wirtschaftliche Bedeutung der Branche für Stadt und Land hervor. Die Frage, ob Kirmessen auch in Zukunft wichtig seien für die Städte, beantwortete er mit einem klaren “Ja”! Albert Ritter dankte dem Bürgermeister für seine Unterstützung und überreichte ihm ein Kirmeskarussell.

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Michael Hempen, Vizepräsident für Marketing, appellierte an die Schausteller sich auf einen gemeinsamen Weg für das Verbandsmarketing zu einigen. Präsident Ritter gab bekannt, dass pünktlich zu Beginn der Weihnachtssaison alle deutschen Weihnachtsmärkte in der Volksfest-App zu finden seien. Lucinde Boennecke nutzte die Gelegenheit, sich den versammelten Vorständen persönlich als neue Leiterin Marketing und Kommunikation in der Hauptgeschäftsstelle vorzustellen und gab einen kleinen Ausblick auf den diesjährigen Bundesglühweinstammtisch am 12. Dezember in Berlin und den mobilen Glühweinstammtisch am 13. Dezember in Rostock.

Ehrung des gastgebenden Verbandes Iserlohn-Schwerte
Mit dem Schlusswort und der Ehrung des gastgebenden Verbandes Iserlohn-Schwerte beendete Präsident Albert Ritter am Abend die 176. Hauptvorstandssitzung. Er dankte allen Vorsitzenden für ihre zahlreiche Teilnahme trotz des engen Terminplans der Weihnachtsmärkte. Ausdrücklich dankte er auch dem Verband Iserlohn-Schwerte für die ausgezeichnete Organisation und rief die versammelten Schausteller dazu auf, weiterhin so gut zusammenzuhalten wie bisher. Denn: Einigkeit macht stark!

Vergabe zukünftiger Hauptvorstandssitzungen (HV)
HV 2013: Deutscher Schaustellerbund e.V. (Berlin)
HV 2014: Schaustellerverband Nordhorn e.V. (Nordhorn)
HV 2015: Schaustellerfachverband Thüringen e.V. (Arnstadt)