Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Einladung an Papst Franziskus: Schausteller laden bedürftige Kinder nach Crange ein

Mehr als 700 Kinder aus den Bistümern Essen, Köln und Paderborn strömten am 10. August auf die Cranger Kirmes in Herne. Anlass für den Besuch der Kinderschar war ein ganz besonderes Geschenk, das DSB-Präsident Albert Ritter dem Heiligen Vater während der Sonderaudienz für Schausteller und Circusschaffende im vergangenen Juni überreicht hatte: Dabei handelte es sich um eine Einladung zu einem kostenlosen Kirmesbesuch für bedürftige Kinder. Damals bedankte sich Papst Franziskus bei den Schaustellern mit bewegenden Worten für das Geschenk und ihre Arbeit: „Ihr seid Meister des Feierns und des Staunens, Ihr seid Meister des Schönen“, sagte der Heilige Vater. „Auch das ist Barmherzigkeit: Schönheit und Fröhlichkeit in einer manchmal auch düsteren und traurigen Welt zu säen. Danke! Vielen Dank dafür!“, so der Papst weiter.

In diesem Jahr nun war es soweit und Papst Franziskus löste seinen Gutschein ein, den er direkt an Kinder aus verschiedenen Caritas-Einrichtungen weitergab. In einem Schreiben bedankte sich der Heilige Vater ausdrücklich bei den Schaustellern für den vergnüglichen Kirmesbesuch sowie die großherzige Geste. Zudem spendete er allen Teilnehmern den apostolischen Segen.

Die Katholische Circus- und Schaustellerseelsorge organisierte die Reise nach Crange anschließend.
Nach einleitenden Worten des 2. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Schaustellerverbände NRW (ArGe NRW) Johann Luxem und Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, der betonte, dass die Aktion einmal mehr das große Herz der Schausteller zeige, erklärte der Leiter der katholischen Circus- und Schaustellerseelsorge in Deutschland Pfarrer Sascha Ellinghaus den Kindern, dass sie sich bei dem Besuch nicht nur von den Schaustellern, sondern auch vom Papst persönlich eingeladen fühlen dürften. Danach ging es rund: die kleinen Kirmesbesucher, die teilweise das erste Mal einen Tag auf einem Volksfest genießen konnten, wurden von den Schaustellern mit Freifahrten auf Fahrgeschäften und kirmestypischem Essen beglückt.

DSB-Präsident Ritter zeigte sich begeistert darüber, dass so viele Kinder der Einladung des Papstes und der Schausteller gefolgt sind: „Wir freuen uns sehr, dass die Freikarte in diesem Jahr auf der Cranger Kirmes eingelöst wurde. Die Kinder wurden auf dem Kirmesplatz von den Schaustellern betreut und konnten Karussell fahren und Kirmesleckereien essen. Wir hoffen sehr, dass es den Kindern so gut gefallen hat wie uns und sie einen wunderschönen Tag auf Crange hatten“, so Ritter. Er erklärte zudem, wie die Idee für dieses besondere Geschenk entstanden ist: „Wir Schausteller sind Kinder der Kirche. Ohne die Kirche mit ihrer jahrhundertealten Tradition der Kirchenfeste gäbe es die Schaustellerei nicht. Was liegt also näher, als unsere Freude an der Kirmes mit bedürftigen Kindern zu teilen“, sagte Albert Ritter weiter.

Die wunderbare Sozialarbeit, die die Schausteller an diesem Tag geleistet haben, war zugleich auch eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit für das familienfreundliche Schaustellergewerbe. Unzählige Medienvertreter von Seiten der Zeitungen sowie der Radio- und Fernsehanstalten waren vor Ort und haben so für internationale Aufmerksamkeit gesorgt.

Weitere Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schausteller, die mitten in der Saison gemeinsam mitgeholfen haben, den Kirmesbesuch der Kinder auf der Cranger Kirmes zu einem solch großen Erfolg zu machen! Ein besonderer Dank gilt dabei auch allen Kolleginnen und Kollegen, die trotz des Geschäftstages neben der ideellen Hilfe auch Waren zur Verfügung gestellt haben.

Vielen Dank auch an die katholischen Circus- und Schaustellerseelsorge für die Organisation des Besuches. Einigkeit macht stark!

Fotonachweis: Caritas Essen