Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Ein ideales Instrument für eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit: Die Backstage-Tour

Von Schaustellern geführte kostenlose Backstage-Touren über das Volksfest sind spannende Erlebnisse für Jung und Alt. Lassen Sie Ihre Gäste daher zuweilen auch hinter die Kulissen des Volksfestes blicken. Wie hoch ist der technische und logistische Aufwand zum Transport und Aufbau eines Karussells, wie werden die kirmestypischen Süßwaren hergestellt, wie funktioniert eine Wasserbahn? Diese, aber auch Fragen zum Service auf Volksfesten lassen sich bei einem gemeinsamen Spaziergang hervorragend klären.

Die Backstage-Tour ist ein beliebtes Instrument, um Journalisten, Mitarbeitern öffentlicher Verwaltungen, regionalen Multiplikatoren und Vertretern von Seiten der Politik – aber auch interessierten Volksfestbesuchern, den Schaustellerberuf näherzubringen.

Die Touren sind dort, wo sie professionell durchgeführt werden, stets ein großer Erfolg und bedeuten für das Schaustellergewerbe einen beachtlichen Imagegewinn. Sie bilden damit eine lohnende Investition in die Zukunft, denn wer es schafft, die Menschen bei einer solchen Veranstaltung zu begeistern, gewinnt sie als Besucherinnen und Besucher für das nächste Fest.

Tipps für eine erfolgreiche Backstage-Tour:

  • ·Während der Backstage-Tour informieren Schausteller über die Besonderheiten und Herausforderungen ihres Schaustellerlebens, plaudern aus ihrem Alltag, erzählen wie viele Feste sie im Jahr beschicken und erklären, worauf sie beim Auf- und Abbau der Geschäfte und Fahrgeschäfte achten müssen, wie sie laufen und welche Technik dahintersteckt. Lassen Sie die Gäste aktiv an Ihrem Geschäft teilhaben: So können die Gäste bei der Verlosung Rekommandieren, beim Autoskooter im Kassenhäuschen Chips verkaufen, im Süßwarenwagen Zuckerwatte drehen oder gebrannte Mandeln rühren, präsentieren Sie ein Baubuch einer Fahrgeschäftsanlage usw. Auch ein Blick in einen Schaustellerwagen ist für die Besucher oft eine exotische und interessante Erfahrung. Die Möglichkeiten mitzumachen sind beinah unbegrenzt. '

  • Backstage-Touren bieten Schaustellern außerdem die Gelegenheit, die Öffentlichkeit – dabei auch insbesondere Politik und Medien – vor Ort auf aktuelle Probleme und Schwierigkeiten der Schaustellerbranche, die gesetzlichen Vorschriften, die Gebührenbelastungen sowie bürokratische Hürden aufmerksam zu machen und so mehr Verständnis für den Berufsstand in der Gesellschaft zu wecken.

Fotonachweise:
Thüringer Schausteller Verein e.V.
Kevin Kerber/Schaustellerverband Essen/Ruhrgebiet von 1919 e.V.
Schaustellerverein Westküste - Sitz Heide -
Gabi Munzert, Bayreuther Sonntag
Thomas Schmid
Ingo Hinrichs