Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




DSB-Vizepräsident Edmund Radlinger mit Medaille "München leuchtet" in Gold geehrt

Am 22. März feierte die Münchner Schausteller-Stiftung ihr 40-jähriges Jubiläum mit zahlreichen Gästen von Seiten der Kommunalpolitik, der Verwaltung und der Münchner Stadtprominenz. Der Oberbürgermeister der Stadt München Dieter Reiter überreichte dem DSB-Vizepräsidenten und Ersten Vorsitzenden des Münchner Schaustellervereins in diesem feierlichen Rahmen die Ehrenmedaille "München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens" in Gold – eine der höchsten Auszeichnungen, die von der Stadt vergeben wird.

Die Stadt München ehrt mit der Auszeichnung Personen, die sich besonders um das Wohl der Stadt verdient gemacht haben. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) lobte Edmund Radlinger während der Verleihung als "Urgestein der Schaustellerzunft, der viel für das Oktoberfest getan hat." DSB-Vizepräsident Radlinger zeigte sich hocherfreut über die Auszeichnung: "Es ist schön, dass die kontinuierliche Arbeit honoriert wird." Anschließend bedankte er sich bei allen Mitstreitern, die sich in den vergangenen Jahrzehnten mit großem Engagement für die Münchner Schaustellertradition eingesetzt haben. Im Jahr 2013 hatte Radlinger bereits die Ehrenmedaille "München leuchtet" in Silber erhalten.

Der ehemalige Abgeordnete des Bayerischen Landtages Hermann Memmel wurde zudem vom Deutschen Schaustellerbund anlässlich des Jubiläums als Gründervater der Münchner Schausteller Stiftung für seine hervorragenden Verdienste um die Förderung des Deutschen Schaustellergewerbes sowie den Erhalt und das Wohl des immateriellen Kulturgutes Volksfest und Kirmes als Ehrenschausteller ausgezeichnet.

Die Münchner Schausteller-Stiftung würde im Jahr 1977 mit einem klaren Auftrag gegründet, der in der konstituierenden Sitzung folgendermaßen festgelegt wurde: "Die Stiftung hat die Aufgabe, die Geschichte der Schaustellerei zu dokumentieren und jenen Berufsstand zu würdigen, dessen Verdienst es ist, die Menschen zu erfreuen."

In den vergangenen 40 Jahren hat die Schausteller-Stiftung zahlreiche eindrucksvolle Exponate aus der bunten Welt der Schaustellerei gesammelt.

Einige Impressionen der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Besondere Verdienste um München: Die Medaille "München leuchtet"

Die Medaille "München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens" deren Motto auf die Anfangsworte der Novelle „Gladius Dei“ von Thomas Mann zurückgeht, wird von der Landeshauptstadt München seit 1961 zunächst als ehrendes Geschenk, später als offizielle Ehrung, in der Regel zu runden Geburtstagen, aber auch zu anderen herausragenden Anlässen verliehen.

Überreicht wird die Medaille in den Ausführungen Gold, Silber oder Bronze.

Bisherige Träger der Medaille „München leuchtet“ sind u.a. Senta Berger, Bernd Eichinger, Iris Berben, Konstantin Wecker, Uschi Glas, Ottfried Fischer sowie Rosi Mittermaier und Christian Neureuther.

Quelle: Landeshauptstadt München