Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




DSB-Gespräche in Berlin

DSB-Präsident Albert Ritter und Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg führen politische Gespräche auf dem Jahresfest der NRW-Landesvertretung beim Bund in Berlin!

V.l.: MdB Dirk Heidenblut, DSB-Präsident Albert Ritter, Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin.

Auf Einladung der nordrhein-westfälischen Landesvertretung trafen Schaustellerpräsident Albert Ritter und DSB-Hauptgeschäftsführer Frank Hakelberg auf dem diesjährigen politischen Jahrestreffen in Berlin Anfang September zahlreiche politische Vertreter und nutzten die Gelegenheit zu intensiven Gesprächen über die Probleme und Herausforderungen, vor denen die Schaustellerbranche aktuell steht. Insbesondere die Problematik, dass aufgrund der aktuellen Notlage, immer mehr traditionelle Volksfestplätze als Notunterkünfte für Flüchtlinge genutzt werden – und damit als Spielorte entfallen, den Schaustellern dadurch Einkommenseinbußen entstehen und Arbeitsplätze gefährdet werden – wurde intensiv diskutiert. Ritter und Hakelberg sprachen persönlich mit sieben Bundestagsabgeordneten, einer Landtagspräsidentin, vier Landtagsabgeordneten und einer Generalsekretärin einer Bundespartei sowie vielen weiteren politischen Vertretern – darunter auch mit NRW-Landesverkehrsminister Michael Groschek und NRW-Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin. Der politische Abend zeigte, dass die Stimme des Deutschen Schaustellerbundes in Berlin durchaus Gehör findet!