Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




DSB führt konstruktive Gespräche mit Tourismuspolitikern

Am 25. und 30. November 2010 trafen sich in Berlin Präsident Albert Ritter und Hauptgeschäftsführer Helmut Gels zu konstruktiven Gesprächen mit den Fraktionsvertretern des Tourismusausschusses im Deutschen Bundestag Marlene Mortler (CDU/CSU), Hans-Joachim Hacker und Heinz Paula (beide SPD).

Marlene Mortler, tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion

Hans-Joachim Hacker, tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Heinz Paula, Mitglied im Ausschuss für Tourismus

Albert Ritter und Helmut Gels informierten die Ausschussmitglieder über aktuelle Themen und Probleme des Schaustellergewerbes wie die Sicherung der Volksfeste als Kulturgut, Durchführung von Veranstaltungen mit Blick auf das Bundesimmissionsschutzgesetz, Sicherheitskonzepte auf Volksfestplätzen, Ausnahmegenehmigungen für Umweltzonen, Belastung durch hohe Energiekosten, Bildung sowie die Einhaltung europäischer Sicherheitsstandards. Die DSB-Vertreter machten deutlich, dass zur Zukunftssicherung des Gewerbes und der Volksfeste der Deutsche Schaustellerbund auch weiterhin auf die politische Hilfe angewiesen sei. Marlene Mortler, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Tourismus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sagte ihre Unterstützung zu. Sie werde sich hinsichtlich der angesprochenen Themen mit den tourismuspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen von CDU und CSU abstimmen.
Der tourismuspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Hans-Joachim Hacker und Ausschussmitglied Heinz Paula kündigten an, im Bundestag eine Kleine Anfrage zu den Auswirkungen und Ergebnissen des Bundestagsantrages zur Sicherung des Schaustellergewerbes und der Volksfeste aus dem Jahre 2000 zu stellen.
Präsident Ritter und Hauptgeschäftsführer Gels dankten den Tourismuspolitikern für ihr langjähriges Engagement.