Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann für Schausteller

Die Jungschausteller und ihre Gratulanten freuen sich über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung: Mathias Michl, Peter Bergmann, Marika Barth, Benita Barth, DSB-Präsident Albert Ritter, Nicole Roth, Pfarrerin Christine Beutler-Lotz (v.l.)

Eine Ausbildung mit Zukunft: Das Programm BeKoSch (Berufliche Kompetenzen für Schausteller) bietet beruflich Reisenden die Möglichkeit, sich zum Einzelhandelskaufmann bzw. zur Einzelhandelskauffrau ausbilden zu lassen. Auf diese Weise können Schausteller einen Abschluss in einem von der Industrie und Handelskammer (IHK) anerkannten Beruf erwerben.

 

Anfang dieses Jahres hat bereits der erste Jahrgang an Schaustellerjugendlichen an der Berufsschule Nidda die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bzw. zur Einzelhandelskauffrau erfolgreich abgeschlossen.

 

Die Voraussetzungen zur Teilnahme an dem Ausbildungsprogramm sind:

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • Mindestalter 19 Jahre
  • Tätigkeit im Bereich beruflich Reisender

 

Um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden, müssen Teilnehmer nachweisen können, dass sie seit mindestens 4,5 Jahren (ab dem 15. Lebensjahr) einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Für den Zulassungsantrag werden benötigt:

  • Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (beglaubigte Kopie)
  • Nachweis einer beruflichen Tätigkeit von mindestens 4,5 Jahren mit einer Kurzbeschreibung

der Tätigkeit (Nachweis kann erfolgen durch Steuerberater oder Geschäftsführer)

 

Falls vorhanden, können Nachweise über Schulungsmaßnahmen innerhalb des Betriebs vorgelegt werden. Diese sind nicht verpflichtend, können aber die Zulassung unterstützen.

 

Die Ausbildung dauert zwei Jahre, bei besonderer Eignung ist auch eine Prüfung nach einem Jahr möglich. Die Ausbildung findet in Form von Blockunterricht in den Monaten Januar, Februar und November an den Berufsschulen Nidda und Büdingen statt.

Beginn der Ausbildung ist am 4. Januar 2016.

 

Ihre Bewerbungen und eventuelle Fragen richten Sie bitte an: Mathias Michl, Ausbildungsleiter für die berufliche Bildung beruflich Reisender, unter: Schausteller.info@web.de.

 

Bildung ist das Kapital der Zukunft! Bildung bedeutet Zukunft – das hat der DSB schon seit Jahren erkannt und Bildung zu einem seiner Kernthemen gemacht. In Fachgruppensitzungen, auf Delegiertentagen und Hauptvorstandssitzungen bringt der DSB das Thema Bildung regelmäßig auf die Agenda und hat dafür mit Bundesfachberater Andreas Horlbeck einen kompetenten festen Ansprechpartner. Mit Vorträgen und Workshops bieten wir unseren Jugendlichen Perspektiven!