Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




An die Betreiber von Fahrgeschäften – mit der Bitte um Beachtung

Der Deutsche Schaustellerbund hat die zuständigen Behörden um Klärung zur zukünftigen Praxis bei der Verlängerung von Ausführungsgenehmigungen gebeten, nachdem hierzu Verunsicherung aufgekommen war.

Die zentrale Frage war, ob die Ausführungsgenehmigungen von Fahrgeschäften, deren Betreiber sich zur Überprüfung gemäß der Entscheidungshilfen zur DIN EN 13814 angemeldet haben, auch zukünftig turnusmäßig verlängert werden können, wenn die Anlagen die Prüfung noch nicht vollständig durchlaufen haben.

Hierauf antwortet Herr Bell von der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr in München:

„Mit dem Schreiben vom 11.10.2017 haben wir die bayerischen Genehmigungsstellen für Fliegende Bauten gebeten, bei der Verlängerung von Ausführungsgenehmigungen von bestehenden Fliegenden Bauten, deren Bauvorlagen noch auf der Grundlage der vormals geltenden DIN 4112 erstellt wurden, bis auf Weiteres auch künftig gemäß der bereits bislang geübten Vorgehensweise zu verfahren, die dem im Arbeitskreis Fliegende Bauten abgestimmten Verfahren entspricht.