Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




Achtung - Rundfunkbeitrag (GEZ)

Schausteller können sich saisonal von der Beitragspflicht freistellen lassen!

Schausteller können sich saisonal von der Pflicht, Rundfunkbeiträge zu zahlen, freistellen lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass „die Betriebsstätte länger als drei volle Monate am Stück vorübergehend stillgelegt ist. Für die Freistellung muss ein schriftlich begründeter „Antrag auf befristete Freistellung“ gestellt werden, den Sie unter dieser Internetseite herunterladen können:

https://www.rundfunkbeitrag.de/e1645/e1758/Unternehmen_und_Institutionen_befr_Freistellung_Stillegung_0109.pdf

Wichtig: Der Antrag muss rechtzeitig VOR der geplanten Auszeit gestellt werden, nachträglich gestellte Anträge werden nicht akzeptiert!

Hintergrund: Seit Januar 2013 gilt der neue Rundfunkbeitrag (siehe Komet, Ausgabe 5407, 30.10.2012). Schausteller müssen in ihrer Funktion als Gewerbetreibende (wie alle anderen Unternehmer in Deutschland) einen Rundfunkbeitrag für ihre Betriebsstätte entrichten. Als Betriebsstätte eines Schaustellers kann sein Stammquartier (insbesondere Betriebshof) am Heimatort gelten, jedoch nur dann, wenn dieses nicht ausschließlich zu reinen Lagerzwecken verwendet wird (Lagerhallen sind beitragsfrei). Fliegende Bauten und Kirmeswagen gelten nicht als Betriebsstätte. Hierfür muss kein Rundfunkbeitrag entrichtet werden. Weitere Informationen zum neuen Rundfunkbeitrag finden Sie im Internet unter: www.rundfunkbeitrag.de.