Deutscher Schaustellerbund e.V.

die Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe




25 Jahre Bildungswerk e.V. der Deutschen Schausteller

Ohne Bildung keine Zukunft. Für den Deutschen Schaustellerbund bedeutet die Förderung von Bildungsangeboten eine der Hauptaufgaben seiner Verbandsarbeit. Neben den verschiedenen Projekten im Schulbereich, in die schwerpunktmäßig die Fachgruppe und der Arbeitskreis „Bildung“ eingebunden sind, leistet seit 25 Jahren das Bildungswerk e.V. der Deutschen Schausteller durch die Unterstützung von Schulungsangeboten einen weiteren wertvollen Beitrag.

Lernen für die Zukunft.

BeKoSch ist eines von vielen Projekten, das vom Bildungswerk unterstützt wird. Fotos: DSB

Gegründet wurde das Bildungswerk im Frühjahr 1987 auf der Hauptvorstandssitzung des Deutschen Schaustellerbundes in Lippstadt. Da diskutierten Schaustellerkollegen die Frage, wie das Bildung- und Ausbildungsangebot für Schausteller und ihre Kinder weiter verbessert werden könnte. Aus dieser Idee heraus entstand das Bildungswerk e.V. der Deutschen Schausteller, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert.
Willi Schemel, langjähriger DSB-Vizepräsident für Finanzen, ist seit vielen Jahren im Bildungswerk aktiv. Er berichtet voller Stolz, dass sich aus der kleine Gruppe von „Gründungsvätern“ in 25 Jahren ein gemeinnützig anerkannter Verein mit heute 120 Mitgliedern entwickelt hat.
Neben der politischen Arbeit, die die Rahmenbedingungen für die Bildung von Schaustellerjugendlichen schafft, ist die finanzielle Unterstützung von Bildungsmaßnahmen eine weitere wichtige Aufgabe des Bildungswerkes. Dazu gehören zum Beispiel die BeKoSch-Lehrgänge für berufsschulpflichtige Schausteller, das Bildungsprojekt LAR-S – „Lernen auf Reisen“-Schule oder das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt „Ett Edu“ (European Transfer of Travellers vocational Education). Aber auch in Einzelfällen leistet das Bildungswerk schnelle und unbürokratische Hilfe.
Geleitet wird das Bildungswerk von einem Vorstand, dem aktuell Präsident Albert Ritter (1. Vorsitzender), Marlis Löwenthal (2. Vorsitzende) und Willi Schemel (Kassierer) angehören.
Anlässlich des 25. Jubiläums dankte Präsident Ritter den Mitgliedern des Bildungswerks für ihr Engagement. „Die Bildung ist das Kapital der Zukunft und das Bildungswerk hat in 25 Jahren sehr viel für diese Zukunft getan“, sagte er.

Unterstützen Sie das Bildungswerk!
Je mehr Mitglieder, desto effektiver die finanzielle Hilfe von Bildungsmaßnahmen. Um auch in Zukunft weiterhin erfolgreich tätig sein zu können, ist das Bildungswerk auf finanzielle Unterstützung angewiesen; zum Beispiel durch eine Mitgliedschaft für nur 25 Euro im Jahr.
Weiterhin besteht die Möglichkeit der Spende bei Gericht. Sollten Sie also einmal – was wir Ihnen natürlich nicht wünschen! – wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu einer Geldbuße für eine karitative Einrichtung verurteilt werden, dann nutzen sie dies zum Wohle des Berufsstandes. Bitten Sie das Gericht, den Betrag zugunsten des Bildungswerks e.V. der Deutschen Schausteller zu verwenden. Das Bildungswerk ist als gemeinnützig anerkannt. Bankverbindung: Sparkasse Herford, Kontonummer 391 64, BLZ 494 501 20.